Geschäftsbericht 2013 - Verkehrswacht Harburg-Land e.V.

Sitz: Winsen/Luhe Schirmherr: Landrat Landkreis Harburg
Direkt zum Seiteninhalt

Geschäftsbericht 2013

Über uns

Geschäftsbericht

Geschäftsjahr 2012 – 2013



Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,


Ich möchte Ihnen nun den 60. Geschäftsbericht der Verkehrswacht Harburg – Land vorstellen.
Sie haben richtig gehört – unsere Verkehrswacht im Landkreis Harburg feiert dieses Jahr Geburtstag – den 60.
Sie fragen sich jetzt vielleicht – so ein tolles Datum und was passiert?
Wir haben uns im Vorfeld einige Gedanken gemacht, wie man ein solches Jubiläum begehen soll:

- Großer Empfang mit Musik, Festredner und Schnittchen  -   ca. 7.000, - Euro -  

oder


- Pressearbeit mit Hintergrundgeschichte zu unserer Verkehrswacht und auf der Jahreshauptversammlung laden wir Sie im Nachhinein zu einem kleinen
...Imbiss und einem Gläschen ein.

Wir haben uns für die zweite Variante entschieden, da wir mit unseren Mitteln doch sauber haushalten müssen und außerdem in näherer Zukunft doch einige Kosten wie z.B.


- Neuanschaffung des LKW für die Mobile Jugendverkehrsschule -

auf uns zukommen.


Also, wenn wir die heutige Tagesordnung abgearbeitet haben, würden wir uns freuen, sie auf ein Gläschen einladen zu dürfen. Die Mitarbeiter der Brasserie haben auch ein kleines Büffet vorbereitet.

So, nach dieser kurzen Einstimmung aber jetzt der Geschäftsbericht:


Wie in den Vorjahren bleibt unser Aushängeschild  die

  • Die Mobile Jugendverkehrsschule


2010 haben wir Ihnen Herrn Michael Andresen aus Winsen als neuen Moderator vorgestellt. Leider erhielten wir im Dezember 2012 die Mitteilung, dass er für die Arbeit nicht mehr zur Verfügung steht.

Dank unseres sehr rührigen Geschäftsführers, Herrn Falken und dem neuen Koordinator für die MJVS, Herrn Rainer Tews, konnte aber sehr schnell Ersatz gefunden werden und so begrüßen wir Herrn Helmut Falk heute in unserer Runde.

Wie in der Einleitung schon angeklungen, werden wir in den nächsten Jahren gezielt Rücklagen bilden müssen, um dann den jetzt 13 Jahre alten LKW zu ersetzen.

Der LKW war im letzten Geschäftsjahr an 79 Tagen an 56 Grund- und Förderschulen von März bis Oktober  im Einsatz.


4486 Schülerinnen und Schüler aus 232 Schulklassen unseres Landkreises kamen in den Genuss dieser Schulungsmaßnahmen.

Die Finanzierung dieser so wichtigen Maßnahme zur Verkehrserziehung ist dank der Bezuschussung durch den LK Harburg auch weiterhin gesichert.


Hierfür bedanken wir uns bei unserem Schirmherrn, dem Landrat des LK Harburg.

Mein Dank gilt aber genauso dem Moderatorenteam, Herrn Beecken, Herrn Eggers und dem ausgeschiedenen Herrn Andresen, denn ohne diese tollen Mitarbeiter wäre diese Fördermaßnahme für  junge radfahrende Schüler im LK Harburg nicht möglich.


Wir haben natürlich aber auch noch andere Schwerpunkte im letzten Jahr gehabt:



  • Aktion Schutzengel

Die Schutzengelaktion ist weiterhin ein wichtiger Punkt unserer Arbeit.

Ich glaube nicht, dass ich die Aktion in den Grundzügen noch mal erklären muss, da ich ja darüber schon bei den letzten Mitgliederversammlungen berichtet habe.

Wie in den Vorjahren sind neue Mitgliedsausweise an die neu herangewachenen Jahrgänge versandt worden.

Des Weiteren ist in Zusammenarbeit mit der Berufsbildenden Schule in Winsen im Rahmen eines Wettbewerbes ein neues Logo entwickelt worden.



  • Schüler-/Elternlotsen


Die Elternlotsengruppe an der Grundschule Horst feiert in diesem Jahr ihr 30- jähriges Bestehen. Im Rahmen eines Schulfestes im Juni werden wir dort zusammen mit dem Verkehrssicherheitsberater der Polizei, Herrn Poppinga, ein Fahrradgeschicklichkeitsfahren organisieren und auch für das leibliche Wohl der Elternlotsen sorgen.

Leider haben wir mit Bedauern zur Kenntnis genommen, dass sich die Schülerlotsengruppe in Hittfeld mangels Masse aufgelöst hat.

Dafür hat sich aber in Tostedt eine neue Elternlotsengruppe gebildet.  


  • Aktion Wildunfälle

Aus der Presse haben sie sicherlich entnehmen können, dass diese Aktion nun doch im Landkreis Harburg fortgesetzt werden kann. Zusammen mit der Kreisjägerschaft und der Polizei wurden 3000 blaue Reflektoren verteilt und an besonderen Gefahrenstellen angebracht. Wir hoffen doch, so das Risiko eines Wildunfalles vermindern zu können.



  • Fahrschulprojekt „Fahranfänger“

Zusammen mit der Polizei, den Fahrschulen des LK und der VGH als Sponsor haben wir ein neues Projekt in Angriff genommen.

Im Rahmen des theoretischen Unterrichtes werden den zukünftigen Kraftfahrern innerhalb einer Lehreinheit filmisch und im Gespräch Risiken des heutigen Straßenverkehrs, bezogen auf die Altersgruppe, nähergebracht.

Die Moderatoren bei dieser Veranstaltung, extra dafür ausgebildete junge Polizeibeamte, haben hier einen besonderen Weg gefunden, um auf die Risiken und Folgen bei schweren Unfällen aufmerksam zu machen.


Um Sie nicht endlos mit Aktionen zu langweilen, möchte ich weitere Aktionen nur noch plakativ anführen:


  • „Runter vom Gas“          - Plakataktion. Diese Aktion wird fortgeführt.

  • "Fit im Straßenverkehr“ -  kostenlose Aktion für ältere Kraftfahrer mit der Fahrschule Gerd Brand in W/L

  • „Schulanfangaktion“       -  an der Grundschule in Emmelndorf

  • „Buslotsen“                     -  Dankeschönaktion im Hallenbad Buchholz

  • „Sicher mit Helm“            - Verkehrssicherheitsaktion zum Thema Fahrradhelm am Gym. Hittfeld an zwei Tagen


Ein weiterer Punkt unserer Arbeit ist die jährlich wiederkehrende kostenlose Verteilung der Fahrradprüfungsmaterialien an alle Grundschulen im LK Harburg.


Abschließend möchte ich mich bei allen, die unsere Arbeit, in welcher Form auch immer, unterstützen, bedanken und ich hoffe, dass die gute Zusammenarbeit mit den Sponsoren und insbesondere der Polizei und dem Landkreis Harburg in der guten bestehenden Form weitergeht und wir in der Zukunft weiter „runde“ Jubiläen feiern können.




Christian Riech
1.Vorsitzender



Zurück zum Seiteninhalt